New PDF release: 50 Schlüsselideen Wirtschaftswissenschaft

By Edmund Conway, Maria Bühler

ISBN-10: 3827426340

ISBN-13: 9783827426345

ISBN-10: 3827426359

ISBN-13: 9783827426352

Eine Entdeckungsreise zu den Spielregeln und Kräften von Märkten und Systemen

  • Die unsichtbare Hand
  • Angebot und Nachfrage
  • Die Bevölkerungsfalle
  • Opportunitätskosten
  • Handlungsanreize
  • Arbeitsteilung
  • Komparative Vorteile
  • Kapitalismus
  • Keynesianismus
  • Monetarismus
  • Kommunismus
  • Individualismus
  • Angebotsökonomik
  • Die Revolution des Marginalismus
  • Geld
  • Mikro und Makro
  • Bruttoinlandsprodukt
  • Zentralbanken und Zinssätze
  • Inflation
  • Schulden und Deflation
  • Steuern
  • Arbeitslosigkeit
  • Währungen und Wechselkurse
  • Zahlungsbilanz
  • Vertrauen und Gesetz
  • Energie und Erdöl
  • Rentenmärkte
  • Banken
  • Aktien
  • Derivatemärkte
  • Auf- und Abschwung
  • Renten und der Wohlfahrtsstaat
  • Der Geldmarkt
  • Spekulationsblasen
  • Kreditklemmen
  • Schöpferische Zerstörung
  • Wohneigentum und Immobilienpreise
  • Haushaltsdefizite
  • Ungleichheit
  • Globalisierung
  • Multilateralismus
  • Protektionismus
  • Technische Revolutionen
  • Entwicklungsökonomie
  • Umweltökonomie
  • Verhaltensökonomie
  • Spieltheorie
  • Kriminalökonomie
  • Glücksökonomie
  • Ökonomie im 21. Jahrhundert

_____

Was genau ist eine Kreditklemme? Warum verdienen Fußballer und Formel-1-Rennfahrer so viel Geld? Welches Land wird in 10 Jahren die führende Volkswirtschaft sein? Und auf welch vielfältige Weise beeinflusst die Ökonomie unseren Alltag?

Edmund Conway beschreibt und erklärt die zentralen Konzepte der Wirtschaftswissenschaft in 50 leicht verständlichen und anregenden Essays. Von den grundlegenden Theorien, wie Adam Smith’s „unsichtbarer Hand“ und dem Gesetz von Angebot und Nachfrage, bis hin zu den jüngsten Forschungen über die Beziehung zwischen Wohlstand und Glück oder den volkswirtschaftlichen developments der Zukunft schlägt das Buch einen weiten Bogen und liefert somit das Rüstzeug, um Wirtschaftsbooms und Finanzkrisen, Märkte und Machtverhältnisse, Börsen und Banken besser zu verstehen.

Mit seinen zahlreichen aus dem Leben gegriffenen Beispielen und vielen Zitaten einflussreicher Denker veranschaulicht 50 Schlüsselideen Wirtschaftswissenschaft, welchen Einfluss die Wirtschaft auf nahezu jeden Aspekt unseres Lebens hat, sei es der Kauf eines Hauses oder das morgendliche Frühstück. In Zeiten, in denen ökonomische Themen die Schlagzeilen beherrschen, bietet dieses Buch die perfekte Hintergrundlektüre.

_____

Weitere Bände der Reihe:

  • 50 SchlüsselideenMathematik (Tony Crilly)
  • 50 SchlüsselideenPhysik (Joanne Baker)
  • 50 SchlüsselideenGenetik (Mark Henderson)
  • 50 SchlüsselideenPhilosophie (Ben Dupré)
  • 50 SchlüsselideenPsychologie (Adrian Furnham)
  • 50 SchlüsselideenManagement (Edward Russell-Walling)
  • 50 SchlüsselideenReligion (Peter Stanford)

Show description

Read or Download 50 Schlüsselideen Wirtschaftswissenschaft PDF

Best german_15 books

New PDF release: Empirische Regionalforschung heute: Festschrift für

Diese Festschrift enthält Beiträge zur empirischen Regionalforschung, die für die Regionalpolitik von hoher Relevanz sind. Dabei wird ein breites Methodenspektrum verwendet, wie es für die moderne Regionalforschung heute kennzeichnend ist. Thematisch erstrecken sich die Beiträge von der Identifizierung von Clusterstrukturen in F&E-intensiven Industrien über den Einfluss der Landespolitik auf regionale Unterschiede in der Wirtschaftskraft bis hin zu Laborexperimenten in der Regionalökonomik.

Eine PR der nächsten Gesellschaft: Ambivalenzen einer - download pdf or read online

Die Rede von einem umfassenden medialen und sozialen Wandel ist in der Online-PR aktuell weit verbreitet. Peter Winkler unterzieht im vorliegenden Buch diese Wandlungsrhetorik einer Kritik und entwickelt einen soziologisch fundierten Alternativzugang. Drei Fragestellungen stehen dabei im Zentrum: Wie lässt sich der vielfach attestierte mediale Kontrollverlust der PR entlang inhaltlicher und technischer Vernetzungslogiken im net erklären?

Cash Flow Management: Wie Unternehmen langfristig Liquidität - download pdf or read online

Wenn in einem Unternehmen money circulation administration betrieben werden soll, gilt es zu­ nächst zu klären, used to be überhaupt ein money movement ist. In Lexika, in Wirtschaftszeitungen oder auch von Banken werden unterschiedlichste Definitionen genutzt, um zu beschrei­ ben, used to be unter money move zu verstehen ist. Unabhängig von Definitionen hat money move zwei Bedeutungsebenen.

Additional info for 50 Schlüsselideen Wirtschaftswissenschaft

Example text

Im Sog der Allgemeinen Theorie der Beschäftigung, des Zinses und des Geldes erhöhten Staaten weltweit ihr Ausgabenniveau dramatisch. Teilweise hatten sie dafür soziale Beweggründe – sie wollten einen Wohlfahrtstaat aufbauen, der die Folgen der hohen Arbeitslosigkeit abfederte – und teilweise folgten sie damit den keynesianischen Ökonomen, die eine Kontrolle wesentlicher Teile der Wirtschaft durch den Staat befürworteten. Die Theorie schien sich bemerkenswert lange Zeit zu bestätigen. Inflation und Arbeitslosigkeit blieben relativ niedrig und die wirtschaftliche Expansion erwies sich als anhaltend stark.

Jahrhunderts. Zumindest teilweise regten die Ideen der österreichischen Schule sowohl Ronald Reagan als auch Margret Thatcher zu ihren marktwirtschaftlichen Reformen an und beeinflussten ihre angebotsseitigen Reformen (ᮣ Kapitel 13). Sie erkannten, dass sie ihre Politik nicht an der Blickrichtung von oben nach unten, sondern an den Wünschen und Bedürfnissen des Individuums ausrichten mussten. ‘ Worum es gehtHandeln Das individuelle menschliche gibt den Ausschlag 53 54 Die ökonomischen Schulen 13 Angebotsökonomik Eine Staat erhöht die Steuern – und dann spült diese Maßnahme nicht mehr Geld in seine Kassen, sondern die Einnahmen sinken.

Zumindest teilweise regten die Ideen der österreichischen Schule sowohl Ronald Reagan als auch Margret Thatcher zu ihren marktwirtschaftlichen Reformen an und beeinflussten ihre angebotsseitigen Reformen (ᮣ Kapitel 13). Sie erkannten, dass sie ihre Politik nicht an der Blickrichtung von oben nach unten, sondern an den Wünschen und Bedürfnissen des Individuums ausrichten mussten. ‘ Worum es gehtHandeln Das individuelle menschliche gibt den Ausschlag 53 54 Die ökonomischen Schulen 13 Angebotsökonomik Eine Staat erhöht die Steuern – und dann spült diese Maßnahme nicht mehr Geld in seine Kassen, sondern die Einnahmen sinken.

Download PDF sample

50 Schlüsselideen Wirtschaftswissenschaft by Edmund Conway, Maria Bühler


by Joseph
4.3

Rated 4.49 of 5 – based on 40 votes